Tag 326

Wie du geistlich wachsen kannst

Weisheit Psalm 131,1b–3
Neues Testament 1.Petrus 1,3-4+6-9+14-16+18-22 und 2,1-3
Altes Testament Hesekiel 41,18b-19a

Einführung

Ich erinnere mich noch gut an die erste Nacht. Bei jedem noch so kleinen Geräusch sprangen wir aus dem Bett und nahmen ihn auf den Arm. Er war so winzig – nicht viel größer als eine Hand. Neues Leben. Unser erstes Kind. Wir waren unheimlich stolz. Drei-, viermal verlangte er nachts nach Milch. Meine Frau Pippa stillte ihn regelmäßig. Inzwischen ist er erwachsen. Wenn ich ihn mir heute betrachte, kommt er mir doppelt so groß vor wie Pippa, und ich kann mir kaum vorstellen, wie klein er einmal war.

Eine Geburt ist etwas Aufregendes. So ist es auch, wenn jemand geistlich neu geboren wird. Jesus sagte, „Wenn jemand nicht von Neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen“ (Johannes 3,3; LUT). In unserem Abschnitt aus dem Neuen Testament schreibt Petrus heute, dass wir „wiedergeboren“ sind (1. Petrus 1,3). „Wir sind neu geboren, weil Jesus Christus von den Toten auferstanden ist, und jetzt erfüllt uns eine lebendige Hoffnung“ (1. Petrus 1,3); Hfa).

Diese geistliche Geburt wird der natürlichen gegenübergestellt, die zu „einem sinnlosen Leben“ führt (1. Petrus 3,18; Hfa).

Neugeboren bedeutet, dass du Gott jetzt deinen Vater nennen darfst (3,17). In der Tat ist die ganze Dreieinigkeit beteiligt: „Gott, der Vater, hat euch vor langer Zeit erwählt, und der Geist hat euch geheiligt, sodass ihr nun Jesus Christus nachfolgt und durch seinen Tod am Kreuz gereinigt seid“ (3,2).

Leibliche Geburt führt irgendwann zu leiblichem Tod. Geistliche Geburt dagegen führt zu ewigem Leben – „Jetzt haben wir eine lebendige Hoffnung“ (1. Petrus 3,3). Leben im Leib ist wie das Gras, das verwelkt. Das neue Leben ist von Gott geboren und endet nie (3,23-25).

In unseren Texten heute sehen wir, welche Folge diese neue Geburt hat, die unterschiedlichen Ebenen geistlichen Wachstums als Söhne und Töchter Gottes, und was wir benötigen, „um im Glauben zu wachsen“ (2,2).

Weisheit

Psalm 131,1b–3

1 Ich strecke mich nicht nach Dingen aus,
 die doch viel zu hoch für mich sind.
2 Ich bin zur Ruhe gekommen,
 mein Herz ist zufrieden und still.
Wie ein kleines Kind in den Armen seiner Mutter,
 so ruhig und geborgen bin ich bei dir!

3 Volk Israel, setze deine Hoffnung
 auf den HERRN, jetzt und für alle Zeiten!

Kommentar

Vertrauen wie ein Baby

Manchmal überkommen mich Sorgen und Ängste. Ich liebe diesen Psalm. Er malt ein wundervolles Bild von absolutem Vertrauen: „zufrieden und still. Wie ein kleines Kind in den Armen seiner Mutter“ (131,2; Hfa). Vor kurzem kann unser viertes Enkelkind zur Welt. Wenn ich sie im Arm meiner Schwiegertochter sehe, sehe ich ein Bild absoluten Vertrauens und Sicherheit.

Woher kommt dieses absolute Vertrauen? Als erstes leg dein Amt als Generaldirektor des Universums nieder. Hör auf alles und jeden kontrollieren zu wollen. Der Psalmist schreibt, „Ich denke nicht zu hoch von mir, ich schaue auf niemand herab. Ich frage nicht nach weit gesteckten Zielen, die unerreichbar für mich sind“ (1, GNB).

Zweitens, vertraue Gott vollkommen, wie ein Baby seinen Eltern total vertraut: „Ich bin ganz still und geborgen, so wie ein Kind bei seiner Mutter. Ja, wie ein Kind, so ist meine Seele in mir“ (131,2).

Gebet

Herr, bitte lass mich heute zufrieden sein, wie ein von seiner Mutter gestilltes Baby.

Neues Testament

1.Petrus 1,3-4+6-9+14-16+18-22 und 2,1-3

3 Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus! In seinem großen Erbarmen hat er uns neues Leben geschenkt. Wir sind neu geboren, weil Jesus Christus von den Toten auferstanden ist, und jetzt erfüllt uns eine lebendige Hoffnung. 4 Es ist die Hoffnung auf ein ewiges, von keiner Sünde beschmutztes und unzerstörbares Erbe, das Gott im Himmel für euch bereithält.

6 Darüber freut ihr euch von ganzem Herzen, auch wenn ihr jetzt noch für eine kurze Zeit auf manche Proben gestellt werdet und viel erleiden müsst. 7 So wird sich euer Glaube bewähren und sich als wertvoller und beständiger erweisen als pures Gold, das im Feuer gereinigt wurde. Lob, Ruhm und Ehre werdet ihr dann an dem Tag empfangen, an dem Christus für alle sichtbar kommt. 8 Ihr habt ihn nie gesehen und liebt ihn doch. Ihr glaubt an ihn, obwohl ihr ihn auch jetzt nicht sehen könnt, und eure Freude ist herrlich, ja, grenzenlos, 9 denn ihr wisst, dass ihr das Ziel eures Glaubens erreichen werdet: die Rettung für alle Ewigkeit.

14 Weil ihr Gottes Kinder seid, gehorcht ihm und lebt nicht mehr wie früher, als ihr euch von euren Leidenschaften beherrschen ließt und Gott noch nicht kanntet. 15 Der heilige Gott hat euch schließlich dazu berufen, ganz zu ihm zu gehören. Nach ihm richtet euer Leben aus! 16 Genau das meint Gott, wenn er sagt: »Ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig.«

18 Denn ihr wisst ja, was es Gott gekostet hat, euch aus der Sklaverei der Sünde zu befreien, aus einem sinnlosen Leben, wie es schon eure Vorfahren geführt haben. Er hat euch losgekauft, aber nicht mit vergänglichem Silber oder Gold, 19 sondern mit dem kostbaren Blut eines unschuldigen und fehlerlosen Lammes, das für uns geopfert wurde – dem Blut von Christus. 20 Schon bevor Gott die Welt erschuf, hat er Christus zu diesem Opfer bestimmt. Aber erst jetzt, in dieser letzten Zeit, ist Christus euretwegen in die Welt gekommen. 21 Durch ihn habt ihr zum Glauben an Gott gefunden. Gott hat Jesus Christus von den Toten auferweckt und ihm seine göttliche Herrlichkeit gegeben. Deshalb setzt ihr jetzt euer Vertrauen und eure ganze Hoffnung auf Gott.

22 Ihr habt euch nun der Wahrheit, die Christus brachte, zugewandt und habt ihr gehorcht. Dadurch seid ihr innerlich rein geworden und befähigt, einander aufrichtig zu lieben. Handelt jetzt auch danach und liebt einander von ganzem Herzen.

1 Hört auf mit aller Bosheit und allem Betrug! Heuchelei, Neid und Verleumdung darf es bei euch nicht länger geben. 2 Wie ein neugeborenes Kind nach Milch schreit, so sollt ihr nach der unverfälschten Lehre unseres Glaubens verlangen. Dann werdet ihr im Glauben wachsen und das Ziel, eure endgültige Rettung, erreichen. 3 Ihr habt ja von seinem Wort gekostet und selbst erlebt, wie gut der Herr ist.

Kommentar

Wachsen wie ein Kind

Ein Leben als Kind Gottes ist spannend. Der Apostel Paulus spricht davon, „erfüllt von herrlicher, unaussprechlicher Freude“ zu sein (1,8). Sie ist die Folge, neu geboren zu sein (1,3). Petrus erklärt, dass diese Wiedergeburt drei Dinge mit sich bringt:

1. Sicherheit obwohl wir älter werden
Deine Zukunft ist sicher, denn sie basiert auf Jesu Auferstehung. Jesus wurde begraben, und Gott hat Ihn von den Toten auferweckt (1,21). Eines Tages wirst du dasselbe erleben.

Du bist Miterbe der größten Erbschaft überhaupt. Nichts in diesem Leben ist vollkommen – alle irdischen Güter werden einmal vergehen, aber dein Erbe ist unvergänglich, „rein und unversehrt“ (1,4). Es ist garantiert und wird „im Himmel für euch aufbewahrt .. Und in seiner großen Macht wird er euch durch den Glauben beschützen, bis ihr das ewige Leben empfangt. Es wird am Ende der Zeit für alle sichtbar offenbart werden“ (1,4-5). Und es steht dein Name darauf.

C.S. Lewis schrieb: „Mit den Menschen ist es wie mit alten Autos – je älter wir werden, desto mehr Reparaturen und Ersatzteile braucht es. Wir müssen uns auf die tollen neuen Maschinen (die Auferstehungsmodelle) freuen, die im himmlischen Showroom auf uns warten.“

2. Freude auch wenn wir leiden
Freude ist unabhängig von den Umständen (1,6-7). Das Leben ist oft nicht einfach: „Freut euch deshalb von Herzen! Vor euch liegt eine große Freude, auch wenn ihr für eine Weile viel erdulden müsst“ (1,6). Dieser Brief entstand wahrscheinlich um 62-64 n.Chr. in Rom, unmittelbar vor der Christenverfolgung durch Nero. Die Christen in Rom litten bereits. Und auch wenn unser Leid klein ist, verglichen mit dem ihren damals, leiden wir doch alle unter Verlusten, Enttäuschungen, Widerständen, Versuchungen und allen möglichen Kämpfen in unserem Leben.

Aus drei Gründen sagt Petrus, „Freut euch deshalb von Herzen“ (1,6; s.a. Jakobus 1,2):

• Weil es nicht lange dauern wird („für eine kurze Zeit“, 1,6; Hfa), verglichen mit dem, was dann kommt.
• Weil eine Absicht dahinter steckt: „auf dass euer Glaube bewährt und viel kostbarer befunden werde als vergängliches Gold“ (1,7; LUT).
• Mit dem Ergebnis von „Lob, Preis und Ehre, wenn offenbart wird Jesus Christus“ (1,7; LUT).

3. Nähe auch wenn wir nichts sehen
Petrus hatte Jesus leibhaftig gesehen. Er schreibt aber an Menschen, die Ihn noch nicht gesehen hatten. „Ihn liebt ihr, obwohl ihr ihn nie gesehen habt. Obwohl ihr ihn nicht seht, glaubt ihr an ihn; und schon jetzt seid ihr erfüllt von herrlicher, unaussprechlicher Freude“ (1,8). Wie sie hast auch du Jesus noch nicht gesehen – und wie sie kannst du eine ganz persönliche Beziehung mit Jesus erleben und das Ziel deines Glaubens erreichen, nämlich die Rettung deiner Seele (1,8).

Es ist ein großes Vorreicht nach Jesu ersten Kommen zu leben. Du lebst im Zeitalter des Geistes. Du hast die Gnade, auf die das Alte Testament hinwies, bereits erhalten. „Der Geist von Christus“ wirkte schon in den Propheten und zeigte auf Jesu Leiden und Herrlichkeit. Jesus wirkte im Alten Testament, aber sie mussten noch auf Seine vollumfängliche Offenbarung warten.

Er wird wiederkommen. Sei bereit.

Und während du auf Ihn wartest, werde erwachsen: „Weil ihr Gottes Kinder seid, gehorcht ihm und lebt nicht mehr wie früher, als ihr euch von euren Leidenschaften beherrschen ließt … Nach ihm richtet euer Leben aus! Genau das meint Gott, wenn er sagt: ,Ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig‘“ (1,14-16; Hfa). Allein der Heilige Geist, der die geistliche Wiedergeburt bewirkt, lebt jetzt in dir und vermag, dich heilig zu machen.

Lass dein altes, leeres Leben hinter dir. Du kannst jetzt „aufrichtig …wirklich von Herzen lieben“ (1,22). Das ist das höchste Ziel christlichen Lebens: Jesus zu lieben, der gestorben ist, um das alles möglich zu machen (19-20) und „einander aufrichtig [zu] lieben“ (1,22).

Und so schreibt Petrus, „Trennt euch deshalb von aller Bosheit und jeder Form von Betrug. Entscheidet euch gegen alle Heuchelei und Eifersucht und üble Nachrede. So wie ein Säugling nach Milch schreit, sollt ihr nach der reinen Milch - dem Wort Gottes - verlangen, die ihr benötigt, um im Glauben zu wachsen und das Ziel der Erlösung zu erreichen. Denn ihr habt erfahren, wie freundlich der Herr ist“ (2,1-3).

Gebet

Herr, ich habe Dich noch nicht gesehen, aber ich liebe Dich. Bitte hilf mir, ein gesundes, starkes Kind Gottes zu werden, das andere Menschen von Herzen liebt.

Altes Testament

Hesekiel 41,18b-19a

18 Alle Keruben hatten zwei Gesichter: 19 Dem Palmwedel auf der einen Seite wandten sie das Gesicht eines Menschen zu, dem Palmwedel auf der anderen Seite das eines Löwen.

Kommentar

Frucht bringen bis ins hohe Alter

Manche Menschen verlieren ihre Schönheit nie. Sie wandert einfach von ihrem Gesicht in ihr Herz. Ein altes englisches Sprichwort lautet: „Je älter die Geige, desto süßer die Melodie.“ Titian malte im Alter von 90 Jahren sein großartiges Gemälde „Die Schlacht von Lepanto“. Hohes Alter kann eine Zeit großen Ertrages sein.

Hesekiel fährt mit seiner Beschreibung des neuen Tempels fort. Bei der Beschreibung des „Allerheiligsten“ (41,4) scheint er sich auf „Cherubim und Palmwedel“ zu fokussieren (41,18). Wir mögen glauben, dass sie rein dekorativen Zwecken dienten, doch sie sind äußerst symbolträchtig.

Aus unserem Abschnitt im Neuen Testament wissen wir, dass diese Worte vom „Geist Christi“ (1. Petrus 1,11; LUT) inspiriert waren. Daher mag es nicht übertrieben sein, in den beiden Gesichtern der Cherubim eine Bedeutung zu sehen. Das eine Gesicht war das eines Menschen, das andere das eines Löwen. Damit wies es auf den Einen hin, der sowohl ganz Mensch als auch „der Löwe aus dem Stamm Juda“ (Offenbarung 5,5) war – Jesus Christus.

Der Psalmist schreibt, „Die Gottesfürchtigen werden gedeihen wie Palmen … Noch im hohen Alter werden sie Frucht bringen und werden grün und lebendig bleiben“ (Psalm 92,13.15).

Bei den Palmen handelte es sich wahrscheinlich um Dattelpalmen – einen der ältesten, fruchtbringenden Bäume überhaupt. Datteln liefern Energie, Vitamine, Mineralien, Fett, Ballaststoffe, Eiweiß, Zucker, Riboflavin und Niacin. Palmen stehen für Stärke, Versorgung und Ausdauer.

Gebet

Herr, ich danke Dir, dass Du in allen Lebensphasen mit mir gehst – von meiner geistlichen Geburt zum Säugling, der geistliche Milch benötigt, zum gehorsamen Kind, das seiner Rettung entgegen wächst, bis ich in hohem Alter noch Frucht bringe. Lass mich wie eine Palme eine Quelle der Stärke, Versorgung und Ausdauer sein.

Pippa fügt hinzu

Hesekiel 41,23

„Sowohl der Tempel als auch das Allerheiligste hatten Doppeltüren.“

Wir brauchen bei dem Versuch, Gott nahe zu kommen, nicht hinter Doppeltüren steckenzubleiben, sei es im äußeren oder inneren Tempel. Aufgrund dessen, was Jesus für uns getan hat, können wir jederzeit und auf direktem Weg in Gottes Gegenwart kommen.

Vers des Tages

1. Petrus

Ihr habt ihn nie gesehen und liebt ihn doch. Ihr glaubt an ihn, obwohl ihr ihn auch jetzt nicht sehen könnt, und eure Freude ist herrlich, ja, grenzenlos.

Thought for the Day

„Mit den Menschen ist es wie mit alten Autos – je älter wir werden, desto mehr Reparaturen und Ersatzteile braucht es. Wir müssen uns auf die tollen neuen Maschinen (die Auferstehungsmodelle) freuen, die im himmlischen Showroom auf uns warten.“ - C.S. Lewis
reader

App

Hol dir die "Bible in one Year" App für iOS oder Android und starte die Bibel regelmäßig zu lesen oder zu hören.

reader

Email

Registriere dich jetzt, um "Bibel in Einem Jahr" jeden Morgen in deinem Posteingang zu haben. Du bekommst jeden Tag eine E-Mail.

reader

Podcast

Einfach abonnieren und "Bibel in einem Jahr" täglich in deiner Lieblings-Podcast-App anhören.

reader

Website

Starte gleich hier auf der Website mit dem Lesen von Bibel in einem Jahr.

Jetzt lesen

Verweise

Diesen Texten liegt die englisch-sprachige Bible in one Year („BIOY“) von Nicki und Pippa Gumbel, London, England zugrunde, in der aktuellen Fassung von 2021.
Quellenangaben für Zitate im Text wurden dem englischen Original entnommen.
BIOY ist Teil von Alpha International. Alpha International ist eine Organisation („registered Charity“) in England und Wales (no. 1086179) und in Schottland (no. SC042906) und eine Gesellschaft privaten Rechts „by guarantee“ und registriert in England & Wales (no. 4157379). Der Hauptsitz ist „HTB Brompton Road SW7 1 JA London, England. © Copyright Alpha International 2021

Die Übersetzung aus dem Englischen wurde erstellt von: Dipl. Übersetzerin Wibke Kiontke, Allgemein ermächtigte Übersetzerin EN/DE, Certified Translator EN/GE, Gutensteinstraße 12, D-61250 Usingen
Sprecher: Jörg Pasquay, Milchberg 7, 86150 Augsburg www.wortmuehle.de und Susanne Pasquay („Noch ein Gedanke meiner Frau“)

Die Bibeltexte (Lesungen) sind der Übersetzung „Hoffnung für alle®“ entnommen, Copyright © 1983, 1996, 2002, 2015 by Biblica, Inc.®. Verwendet mit freundlicher Genehmigung des Herausgebers Fontis, Basel.“

Bibel in einem Jahr

  • INTRODUCTION
  • WISDOM BIBLE
  • WISDOM COMMENTARY
  • NEW TESTAMENT BIBLE
  • NEW TESTAMENT COMMENTARY
  • OLD TESTAMENT BIBLE
  • OLD TESTAMENT COMMENTARY
  • PIPPA ADDS

Sprache ändern

Bibel in einem Jahr ist in folgenden Sprachen verfügbar:

Diese Website speichert Daten wie Cookies, um die erforderliche Website-Funktionalität und Analyse zu ermöglichen. Mehr dazu